20.09.2018

20. September 2018 | Jenseits des „historischen Materialismus“: Marx als Inspirationsquelle für Historiker Vortrag von Prof. Dr. Lutz Raphael, Universität Trier, im Rahmen der Reihe „Annäherungen an Karl Marx“ | Rheinisches Landesmuseum Trier

Kann Karl Marx noch kritische Impulse für die aktuelle Geschichtsforschung geben? Dieser spannenden Frage geht Professor Lutz Raphael am Donnerstag, den 20 September, um 19 Uhr, in seinem Vortrag im Rheinischen Landesmuseum nach.
John Mayall, Porträtfoto von Karl Marx, 1875 (Foto: International Institute of Social History, Amsterdam)

John Mayall, Porträtfoto von Karl Marx, 1875 (Foto: International Institute of Social History, Amsterdam)

Vor allem kommen dabei jene Aspekte in den Blick, die jenseits der großen marxistischen Erzählungen vom revolutionären Fortschritt durch Klassenkampf und Wirtschaftskrisen liegen.

Als Zeitanalytiker und Zeithistoriker war Marx oft brillant. Als Visionär der Globalisierung treffsicher – hier kann man sich auch heute noch als Historiker Anregungen holen und Marx' Ideen weiterführen. Erfahren Sie mehr über Marx als Inspirationsquelle für Historiker im Rahmen des vorletzten Beitrags der Vortragsreihe „Annäherungen an Karl Marx“ zur großen Landesausstellung „Karl Marx 1818-1883. LEBEN. WERK. ZEIT.“ im Landesmuseum und Stadtmuseum.

Donnerstag, 20.9.2018, 19 Uhr (ca. 60 min), Rheinisches Landesmuseum Trier, Vortragssaal, Eintritt frei; kein Zugang zur Ausstellung.